Surfen Portugal

Surfen in Portugal – macht Spass und geht nachhaltig

  ·  Nachhaltiges Reisen
  ·  Portugal

Portugal – der Traum aller StĂ€dter und Aktivurlauber. Das Meer riechen und Salz schmecken. Wo geht dies besser als in Portugal? Dieser Bericht zeigt auf, wie man eines der schönsten LĂ€nder Europas bereisen und dann der Surfing Leidenschaft verfallen kann und sollte.

Surfen in Portugal: Geografisch an der europĂ€ischen WestkĂŒste verortet, ist Portugal ein Mekka fĂŒr Surfer. Nicht nur Wellenreiten, auch Kite Surfen und Bodyboarden sind natĂŒrlich beliebt. Die schönen StrĂ€nde und Buchte und das milde Klima machen Portugal zu einem “Must see”. Wer denkt Spanien ist Ă€hnlich, der wird doch ĂŒberrascht. Die MentalitĂ€t und Kultur sind unterschiedlich obgleich beide LĂ€nder so nahe beieinander liegen.

Anreise Portugal – Wie komme ich hin?

Der erste Gedanke ist natĂŒrlich den Flieger zu nehmen, da die Anreise mit dem Auto doch eher beschwerlich ist und ihr ĂŒber 2500 km fahren mĂŒsstet. Da das Thema Nachhaltigkeit fĂŒr uns sehr wichtig ist, könnt ihr den CO₂ Ausstoß in unserer Suchmaske von gruener-fliegen.de mit mehreren Fluggesellschaften checken und gleich auch den CO₂ Betrag dafĂŒr kompensieren. So könnt ihr sicher gehen, dass ihr ein Ticket bekommt, dass in Punkto Kerosin Ausstoß nicht den Planeten unnötig belastet und der Euro Gegenwert an CO₂ auch gleichzeitig in nachhaltige Projekte fließt. 

Von Deutschland sind direkte FlĂŒge von fast allen GroßstĂ€dten nach Portugal gegeben. Auch von ZĂŒrich, Wien und Basel gehts direkt nach Portugal. Wenn ihr mit der Bahn verreisen wollt, könnt ihr mit einem Interrail Pass ebenfalls durch Europa nach Portugal reisen.

Unterkunft

Nachhaltiges Reisen ist immer verbunden mit einer Unterkunft, die sich auch der Nachhaltigkeit verschreibt. Schau mal bei ecob, sie haben sich auf grĂŒnes Reisen spezialisiert. Ihr findet hier fĂŒr ganz Portugal, spannende Ferienwohnungen, FerienhĂ€user oder kleine Fincas.


Du hast noch kein Surfboard? Na dann…

Partnerangebot


Surfen – Wo? Der Norden oder SĂŒden?

Im Norden finden sich StrÀnde an wohlklingenden Orten wie Nazaré, Ericeira und Peniche. Hier findet

Ihr auf jeden Fall eine Welle. NatĂŒrlich sind die Randzeiten des Sommers immer besser. Im August kann es auch hier passieren, dass nur eine kleine Welle ans Land kommt. Auch ist der Norden grĂŒner und das Wetter etwas instabiler. Manche Tage kann es auch neblig sein am Meer, so dass keine richtige Sommerstimmung aufkommt. DafĂŒr wird man fĂŒr StrĂ€nde belohnt, die nicht ĂŒberfĂŒllt sind und mit immer neuen interessanten Buchten aufwarten.

Surfen in Portugal
Protugal – NazarĂ©
Bildnachweis: aleksey snezhinskij / Shutterstock.com

Highlight: WorldÂŽs biggest WAVES – NazarĂ©

NazarĂ© ist der Ort mit den MEGA Wellen. Selbst aus Hawaii und anderen LĂ€ndern kommen die Profis zum Surfen nach NazarĂ© mit Wellen, die bis 30m hoch werden können. Wer mit dem Surfboard noch etwas unsicher ist, der can die Szenerie an einem der vielen CafĂ©s genießen. Nazare ist (Wellen)zauber! Praia de Norte, und der Leuchtturm sind die Orte zum Zuschauen. 

Im SĂŒden von Portugal entlang der KĂŒste wird es etwas voller, dafĂŒr findet ihr stabiles, meist sonniges Wetter. Typischerweise kennt jeder die Algarve. Wer trotzdem etwas Ruhe mag, oder eine stille(re) Bucht sucht, der ist im Surferort Sagres genau richtig. 

Surfen in Portugal
Surfen in Sagres
Bildnachweis: joyfull / Shutterstock.com

Hier gibt es Yogastudios, Surfkurse und viele alternative Surfer mit ihren eigenen Bussen, die das Leben hier abseits vom Alltag genießen. Lasst euch auch nicht die letzte Bratwurst vor Amerika entgehen, die direkt an der Festung von Sagres steht, welches den westlichsten Punkt von Europa darstellt. Von Mai bis Oktober ist hier die beste Reisezeit, danach geht es fĂŒr die hartgesottenen Winter Surfer weiter bei 15 bis 18 Grad Tagestemperatur weiter. Dies sind immer noch 15 Grad mehr als im deutschen Winter!  Sagres hat mehrere StrĂ€nde, im Norden findet ihr AnfĂ€nger und Fortgeschrittenen Spots. Praia do Beliche und Praia Tonel sind auf jeden Fall zu empfehlen. In Sagres selbst ist der Strand im Ort (Praia do Martinhal) zu empfehlen, je nach Windrichtung gibt es hier Wellen oder nicht. 

Zum Ausgehen abends empfehlen wir die lokalen Restaurants. Ein heißer Tipp ist Three little Birds oder einer der lokalen Bars an der Promenade.

Surfen in Portugal
Praia Do Tonel, Sagres, Portugal
Bildnachweis: Betekoff / Shutterstock.com

Weitere Highlights nach der Surf Session

Sollten eure Beine mĂŒde sein vom Surfen, oder ihr braucht mal ein wenig Abwechslung, dann gibt es auch viele kulturelle Highlights, die man in Portugal entdecken kann. Lissabon als Hauptstadt ist ein kleines Bienennest und voller Historie. Tolle hĂŒgelige Straßen, alte Straßenbahnen und eine schöne Festung sind nur einige Highlights. Unaufdringliche Menschen, typischer Fado Gesang und die Blicke von mittelalterlichen GebĂ€ude im alten Zentrum auf den Tejo, sind Erlebnisse, die einen Besuch so unvergesslich schön machen. 

Straßenbahn Lissabon
Gelbe Vintage-Straßenbahn auf der Straße in Lissabon, Portugal
Bildnachweis: Garvirovla / Shutterstock.com

Ein weiteres Highlight fĂŒr Prinzen und Prinzessin Liebhaber, ist das Schloss Sintra. Nördlich von Lissabon gelegen, ist dieses Schloss eine Reise wert. Wer Neuschwanstein liebt, ist hier auch an der richtigen Stelle. Eine Architektur wie aus dem Bilderbuch, und viele kleine Details in und um das Schloss wirken inspirierend. Die kleine Wanderung zu dem Schloss steigert die Vorfreude.

Palast Pena in Sintra
Palast von Pena in Sintra. Lissabon, Portugal
Bildnachweis: Yasonya / Shutterstock.com

Wer also jetzt Lust bekommen hat, sollte die Anreise fĂŒr den nĂ€chsten Sommer planen. Die besten FlĂŒge findet ihr auf gruener-fliegen.de direkt nach Lissabon, Faro oder Porto. 

(PZ)

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Dann lass es Deine Freunde wissen

Weitere Artikel

Himalaya India view
01 Jul 2022
  ·  Adventure
  ·  Gastbeitrag
  ·  Indien
  ·  Unkategorisiert
Ökotourismus
Der Ökotourismus prĂ€sentiert sich gerne als "grĂŒne Alternative" gegenĂŒber anderen, deutlich destruktiveren Formen des Tourismus, ohne oftmals Naturerhalt, soziale Gerechtigkeit und lokale Einkommensmöglichkeiten zu realisieren. Mit steigender Anzahl der Projekte nimmt so die Besorgnis zu, ob die Programme ihre Zielvorgabe in puncto Nachhaltigkeit erfĂŒllen oder sogar kontraproduktiv wirken können.
Panorama Koeln
23 Jun 2022
  ·  Presse
Welchen CO2-Fußabdruck hinterlĂ€sst der Urlaub?
Der Klimawandel lĂ€sst viele Menschen anders aufs Reisen blicken. Und auch wenn der Effekt des CO2-Fußabdrucks, den der Urlaub verursacht, mit Blick auf globale Treibhausgasmengen und damit auf die ErderwĂ€rmung verschwindend gering erscheint: Es gibt ihn. Wer möchte, kann die Menge der auf der Reise ausgestoßenen Treibhausgase, die auf einen selbst entfĂ€llt, ausrechnen und kompensieren. […]
Tempel Kambodsch mit Moenchen
19 Jun 2022
  ·  Adventure
  ·  Kambodscha
  ·  Wildlife
Ökotourismus in Kambodscha
Das Cardamom Tented Camp ist eine Ecolodge im Tiefland direkt an den Kardamombergen in der Provinz Koh Kong im SĂŒdwesten Kambodschas. Mit neun gut ausgestatteten Zelten im Safari-Stil zielt die Lodge darauf ab, den menschlichen Fußabdruck in der Natur zu minimieren und als Vorbild bei der Förderung nachhaltiger Ökotourismuspraktiken sowohl im Nationalpark als auch in Kambodscha als Ganzes zu dienen.