Nachhaltigkeit

CO2-Kompensation von Reisen

  ·  Kompensation/Offset
  ·  Nachhaltiges Reisen
  ·  Podcast

Podcast Folge 3: CO2-Kompensation von Reisen

„On Air“ ist der Podcast fĂŒr bewusst Reisende von GruenerFliegen zum Thema umweltbewussteres Reisen und nachhaltiges Leben. Hör mal rein! Wir sprechen regelmĂ€ĂŸig mit interessanten Menschen, die uns ĂŒber ihre Ideen, ihren Beruf oder persönliche Erfahrungen im Bereich nachhaltiges Reisen und Leben erzĂ€hlen.

In dieser Folge unseres Podcasts besprechen wir mit atmosfair, welche Faktoren bei der Kompensation von Emissionen besonders wichtig sind.

Hier gehts los: CO2-Kompensation von Reisen


Wichtige Links

Webseite von atmosfair: https://www.atmosfair.de/de/

Alles ĂŒber die Klimaschutzprojekte bei atmosfair: https://www.atmosfair.de/de/klimaschutzprojekte/

Homepage GrĂŒner Fliegen: https://gruener-fliegen.de/


Bau einer Anlage im Rahmen einses Gold Standard Projektes - CO2-Kompensation
@atmosfair – Bau einer Anlage im Rahmen eines Kompensationsprojektes

Transkript

Willkommen

00:00:00: Music.

00:00:09: Podcast on air im Podcast ĂŒber Bus 300.

00:00:13: Mein Name ist Patricia Wolter und ich freue mich sehr dass du wieder eingeschaltet hast heute hörte den zweiten Teil des Interviews mit Edwin von AtmosphÀren

00:00:21: im ersten Teil ging es darum wie die CO2 Emission fĂŒr FlĂŒge berechnet werden welche Faktoren besonders schwerwiegend sind und und und im zweiten Teil heute sprechen wir ĂŒber die kompensation der Immissionen

00:00:33: dann solange wir fliegen und es keine CO2 neutraler Alternative gibt,

00:00:38: können wir zumindest die Ausgestoßenen Emissionen die es ja trotzdem gibt an anderer Stelle einsparen wie genau das funktioniert was die HĂŒrden sind und worauf wir dabei vor allem achten sollten rettungsĂ€rztin viel Spaß mit dieser Folge.

00:00:54: Zum Thema kompensation habe ich wie gesagt noch ein paar Fragen vorbereitet das funktioniert ja so dass wir auf unserer Seite eben eine Flugsuche an

00:01:03: das weißt Du wahrscheinlich auch aber auch noch mal fĂŒr die Zuhörer jetzt

00:01:08: wir haben also eine flugsucher das heißt ich gehe ganz normal einzumischen von Frankfurt nach New York mich die Fliegen an dem Tag so und so viel Personen

00:01:15: und dann bekomme ich alle Ergebnisse und suche mir einen aus bei uns kann man ja schon den der schÀdlicher ist als der Durchschnitt gar nicht wÀhlen sondern ich kann nur Hinflug auswÀhlen der besser ist als der Durchschnitt also der,

00:01:27: ein bisschen zumindest CO2 spart,

00:01:30: und dann klicke ich da drauf und werde weitergeleitet buche meinen Flug und im Anschluss kann ich dann noch meine CO2 Emissionen,

00:01:39: die voraussichtlich ausgestoßen wird die ihr ermittelt habt kompensieren und das geht eben auch bei euch da kann ich mich weiterleiten lassen und wie genau funktioniert denn diese kompensation bei euch

00:01:52: ja das ist dein ein spannendes Thema nicht ganz einfach.

00:01:56: Kompensation bedeutet dass man Versuch mit der Frage umzugehen wie verfahre ich jetzt mit der Tatsache dass ich durch meine Flugnummer Emissionen verursacht ab.

00:02:11: Ich muss noch mal von Frankfurt nach New York kann dabei nur fliegen dabei entstehen Emissionen.

00:02:19: Tatsache wie gehe ich damit um.

00:02:22: Schön wĂ€re natĂŒrlich sie einzufangen anfangen zu können dass er dazu gibt’s technische Entwicklungen aber soweit sind sie,

00:02:30: hĂ€ufig noch nicht und das ist einfach technisch nicht machbar hĂ€ufig zu teuer das heißt welche andere Möglichkeit gibt es denn.

00:02:38: Indem wir versuchen wenigstens an andere Stelle Emissionen zu reduzieren,

00:02:45: bin ich schon selbst fĂŒr mehr im ich schon zustĂ€ndig sind können wir vielleicht auch anderen Menschen dabei helfen deren Emissionen zu reduzieren wenigstens ein andere Stelle zu reduzieren und so funktioniert das wir betreiben Projekten,

00:03:00: in denen Menschen,

00:03:03: basenwert CO2 effizienter zu leben in dem z.b. die Art und Weise wie sie kochen CO2 dezenter umgestellt wird,

00:03:12: hÀufig sind das z.b. Kochstellen die mit Feuerholz oben oder mit Holzkohle betrieben werden verbraucht sehr viel,

00:03:20: Holz produziert CO2 produziert Rauchgase sehr ungesund und wenn wir den Leuten dabei helfen können.

00:03:29: Eine saubere effizientere Kochstelle zu benutzen.

00:03:33: Sollen wir dafĂŒr dass wenigstens an der Stelle CO2 der CO2 Ausstoß reduziert wird und das ist was man Kompensationen,

00:03:41: unterm das verbindet sich wieder zu den Daten die ich vorhin genannt habe worĂŒber wir vorhin gesprochen haben wir versuchen sehr genau zu messen und welche Emissionen entstehen welche KlimaerwĂ€rmung verursacht wird richtig,

00:03:54: und genauso können wir auch messen.

00:03:57: Durch z.b. solche Kochstellen wie viel CO2 eingespart wird und die versuchen das Ganze möglichst.

00:04:05: In Navi sagt man das gleich.

00:04:08: Leichtmachen auszugleichen dass mindestens die gleiche Menge die wir ausgestoßen habe auch an anderer Stelle eingespart wird.

00:04:18: Das ist was man kompensation and lifetime you Stehtische Projekte nennen kannst du ein paar Projekte ein bisschen was erzĂ€hlen was sind das so fĂŒr Projekte.

00:04:29: Also außerdem,

00:04:32: HolzwÀnde Ofen dass sie erwÀhnten dass dass das habe ich als Beispiel genannt weil das tatsÀchlich die Art und Weise sowas am hÀufigsten betrieben wird weil kochen und dann sehr sehr

00:04:45: energieintensiv ist das heißt dass es sind sehr große Hebel wenn man da das Kochen Energie effizienter machen kann ist auch ein sehr große Hebels das ganze CO2 Effizienz zu machen.

00:04:56: Aber ein ein ein schönes Beispiel ist natĂŒrlich auch die Energieerzeugung ElektrizitĂ€tserzeugung wenn wir schaffen Dieselgeneratoren zu ersetzen durch,

00:05:09: Solarpanels durch Photovoltaik sind wir auch da in der Lage Emissionen einzusparen,

00:05:15: und es ist auch hĂ€ufig fĂŒr die Bevölkerung vor Ort sogar billiger weil diese muss sehr teuer eingekauft werden wenn das ganze mit Photovoltaik gelöst ist es.

00:05:25: Energieeffizienter und auch wirklich kosteneffizienter sind sehr sehr schöne Art.

00:05:30: Es gibt sehr unten in der Landwirtschaft wo Felder bewĂ€ssert werden mĂŒssen und wir versuchen das dann zu kombinieren.

00:05:38: Hotel-Restaurant Installationen die Idee sehr effizient sind wasser fĂŒr Cent und die Pumpen dann auch nicht durch diese Generatoren zu betreiben sondern durch Photovoltaik.

00:05:47: Dann hat man zwei Fliegen mit einer Klappe.

00:05:52: Auch das sind Beispiele lÀndliche Elektrifizierung Dörfer die vorhin keinen ElektrizitÀtsnetz hatten mit,

00:06:02: Solarpanels auszustatten damit die Person auch abends Licht haben im dicken ihre Hausaufgaben machen können KĂŒhlschrĂ€nke betrieben werden können es hat sehr viele Vorteile.

00:06:13: ElektrizitÀt haben zu können.

00:06:16: Alles und ich wĂ€re natĂŒrlich sehr schade wenn wir da jetzt ein ein ein Kohlekraftwerk installieren wĂŒrden was fĂŒr die nĂ€chsten 30 40 Jahren lĂ€uft könnte man das nicht von vorne rein.

00:06:27: Nachhaltige betreiben und das ist was wir versuchen dafĂŒr sorgen anzusetzen sind sehr sehr spannende Projekte

00:06:34: wie kann man wahrscheinlich bei euch auf der Seite auch noch mal alle sich anschauen und dann noch mal im Detail wenn man Interesse hat oder lesestart.de und seine Webseite oder

00:06:45: aufgelistet werden man kann auch sehr schön sehen welche Technologien angewandt werden ist das

00:06:51: Biogas ist das lÀndliche Elektrifizierung,

00:06:55: und dann die Beispiele von den LÀndern man sieht auch wirklich Fotos von den Haushalten wo die Einsparungen stattfinden wo die Menschen tatsÀchlich.

00:07:05: An ihren neuen Kochstelle stehen und wo man merkt dass da viel weniger Rauch generiert wird und wo also zurzeit war eingesperrt wird aus auch Gesundheit gefördert werden das ist immer das schöne dass all unser Projekt auch.

00:07:17: Neben der CO2 Einsparung auf weitere Vorteile handhaben mĂŒssen weil nur dann ist es auch ethisch vertretbar,

00:07:24: ja also nach Helligkeit geht ja auch ĂŒber die ökologische Nachhaltigkeit hinaus Nase ist merke ich auch bei den Projekten ist das erzĂ€hlt dass es eben ja dann soziale Nachhaltigkeit und so weiter da verschiedene Aspekte berĂŒcksichtigt das ist ja schön

00:07:37: eine Frage achso kann ich denn selber entscheiden wenn ich kompensieren möchte bei euch in welches Projekt mein Geld fließt.

00:07:46: Oder verteilt sich das so gleichmĂ€ĂŸig quasi wie eine gewisse Möglichkeit gibt dir schon wir betreiben ja.

00:07:52: 20 und 20 Projekte glaube ich wenn man mit was kompensieren möchte werden 1 ich glaube drei Projekte aufgelistet.

00:08:02: Als Beispiel oder drei Projekte wo man spezifisch spenden kann das sind durch sehr schöne sondern Anweisung great weiß was mit seinem Geld passiert was uns aber.

00:08:12: Eigentlich noch lieber ist es wenn wir entscheiden können in welche Projekte das Geld fließt weil wir vertreiben betreiben ja verschiedene Projekte und manche sind.

00:08:24: Effizient das andere manche brauchen mehr Geld manche sind um die unterschiedlichen Phasen und das lÀuft nie so Linie ab

00:08:33: das heißt wir können ja hĂ€ufig selbst am besten entscheiden wo wer gerade wie viel Geld gebraucht oder gebraucht wird deswegen freuen uns immer wenn das nicht projektspezifisch ist wenn man wenn es wenn es allgemeine Projektportfolio gespendet wird,

00:08:47: und wie dann selbst entscheiden könntest zuteilen können da wo es am meisten gebraucht wird ja,

00:08:53: das finde ich ja spannend das hört sich auch interessant da mit den verschiedenen Phasen die es da gibt kannst du dazu vielleicht noch mal kurz ein paar Worte sagen was gibt es da fĂŒr Phasen bei den Projekten.

00:09:06: Vertreiben betreiben und American die Projekte ja selbst das heißt wir steigen ja nicht nur in ein Projekt ein wenn es lĂ€uft sondern versuchen von Anfang an dieses Projekt.

00:09:15: Planen aufzusetzen zu entwickeln zu betreiben und in den verschiedenen Phasen gibt’s unterschiedliche Finanzierungsbedarf eigentlich wenn das Bike lĂ€uft ist es ganz klar

00:09:27: da werden Kochstellen installiert eine Kochstelle kann man kaufen und.

00:09:34: Das ist ja eine einfache Sache das ganze Geld muss natĂŒrlich auch vorbereitet werden das ganze Projekt muss zertifiziert werden,

00:09:39: gehe andere beide die Nacht in nach den strengen Regeln vom Goldstandard indiziert z.b. das ist eine intensive Sache das muss.

00:09:50: Vorbereitet werden mĂŒssen Datenbanken gepflegt werden da kommen PrĂŒfer die durch die Projekte durchgefĂŒhrt werden all das muss auch gemacht werden das kostet Geld am Anfang das ist eine Infektion und wir gehen ein Vorleistung.

00:10:01: Und schön all das ist wichtig nur in bestehende Projekte Geld investieren.

00:10:07: WÀre durchaus möglich aber irgendwann sind die Palette vorbeilaufen aus und dann muss er auch nachkommen.

00:10:15: Und deswegen versuchen wir das so schlimm wir haben heute die in der ersten Phase sind in der Planungsphase in der Startphase und in der Betriebsphase und in allen verschiedenen fahren ist mantion erforderlich.

00:10:28: Verspannt gibt’s dann Leute die mit einer Projektidee auf euch zu kommen oder ist es so dass ihr die Ideen habt und dann euch Leute vor Ort sucht die das umsetzen können,

00:10:38: ja so dass auch ich meine unsere Kollegen die sind ja sehr bewandert und uns,

00:10:44: kann auch ein Auge darauf was sich alles gerade technisch tourenwelt Entwicklungen ist da gibt und kommen selten wieder eigene Idee und schauen dann wo könnte man sowas umsetzen und wir gehen dann auf,

00:10:55: karatsu bei mir großes Netzwerk und schauen habt ihr daran Bedarf wĂ€re das Aus fĂŒr euch.

00:11:01: Und da die lokalen Menschen natĂŒrlich nimmt am besten wissen was was da gebraucht wird sondern sie manchmal ja das klappt bei uns oder nein das ist passt ja nicht zu uns

00:11:08: aber das ist eine Möglichkeiten die andere Möglichkeit ist was man auf unserer Webseite sehen kann wenn man selbst ein Projekt betreibt.

00:11:17: In den LĂ€ndern des globalen SĂŒdens das ist schon wichtig das darf ja nicht in Deutschland sein Bier.

00:11:24: Deutschland unsere eigene Projekte da ist genug Geld da da.

00:11:28: Die mĂŒssen ja nicht durch durch kompensation unterstĂŒtzen im globalen SĂŒden wenn da eine Projektidee ist.

00:11:36: Wenn aber vielleicht die finanziellen Mittel fehlen heute die Wege fehlen oder das technische Wissen gebraucht wird dann kann man gerne auf uns zukommen und wir schauen wie wir den lokalen Partnern,

00:11:47: helfen können wir gemeinsam ein Projekt aufsetzen,

00:11:51: wir sind Ameisen stehen in der sich um die Tiere Beziehung kĂŒmmern weil das noch mal unsere StĂ€rke ist und weil die lokalen Partner oft dazu nicht in der Lage sind und wir suchen gemeinsam ein Projekt aufzubauen.

00:12:02: Wenn es ganz dann lÀuft und auch.

00:12:05: Beim Goldstandards Bestand hat und die PrĂŒfung bestanden hat faktisch dann werden auch wie man das ist schön sagt.

00:12:13: Zertifikate generiert die man dann fĂŒr kompensation einsetzen kann

00:12:16: ja das ist natĂŒrlich spielt eine Weg eine große Rolle und wir haben auch vor kurzem auf Instagram schon mal im kleineren Rahmen von,

00:12:23: berichtet quasi dass es halt daher sehr unterschiedlich große Unterschiede gibt und die gold

00:12:29: Zertifizierung Gold oder Gold Standard einfach eins der Kriterien ist wenn man kompensieren möchte wo man nachgucken muss nur weil es ist natĂŒrlich nicht jetzt hier in Deutschland sitze und sage ok ich möchte kompensieren ich möchte irgendwas.

00:12:41: Gutes tun mit dem Geld dann muss ich mich ja drauf verlassen können dass das an der richtigen Stelle ankommt und nicht irgendwo versickert,

00:12:49: und das bringt mich zu einem letzten Stichwort zum Thema kompensation du hast doch im Vorfeld vor unserem GesprĂ€ch schon gesagt okay wir mĂŒssen hier gucken mĂŒssen echt effizient arbeiten ich habe,

00:12:58: gar nicht so viel Zeit mich jetzt hier mit dem mit der Podcast Folge sozusagen zu beschÀftigen habt ihr versprochen wir halten das so kurz wie möglich aber das hat mir schon gezeigt und das finde ich super dass es

00:13:09: in eurer tĂ€glichen Arbeit so einen hohen Stellenwert hat zuschauen hey wir wollen das Geld nicht hier in Deutschland fĂŒr unsere fĂŒr unser Personal fĂŒr unsere Arbeit ausgeben sondern vor Ort in die Projekte stecken

00:13:20: habt ihr so einen SchlĂŒssel oder wie viel kommt von meinem kompensationsbetrag wĂŒrde dann direkt in die Projekte gehen

00:13:27: ja das ist ja das ist uns sehr wichtig wir sind ja gemeinnĂŒtzig wenn also nicht kommerziell.

00:13:34: Wir arbeiten also nicht da zu soviel möglich Gewinn zu erwirtschaften sondern so viel wie möglich Einnahmen zu generieren.

00:13:42: FĂŒr die Projekte und da haben wir unseren Standard dass wir versuchen mindestens 90% unserer Einnahmen jedes Jahr in die Projekte fließen zu lassen und das ist eigentlich seit Anfang.

00:13:56: Bei unserer GrĂŒndung auch gelungen.

00:14:00: Mindestens 90% Festigkeit geht es ja wieder wieder bescheinigt war sehr schön es war auch sehr stolz sind.

00:14:10: Und fĂŒr denjenigen der mit uns kompensiert das natĂŒrlich den Vorteil dass es

00:14:14: dass ich UnterstĂŒtzung danach als Spende gelten kann auch steuerlich dann geltend gemacht werden kann das heißt jeder Euro den man bei uns spendet darf man muss auch nicht in die Steuer abgefĂŒhrt werden das kann direkt in die playlist,

00:14:27: toll das ist sehr sehr schön und besagte ich will es findest gibt ein gutes GefĂŒhl einfach dafĂŒr ok das Geld kommt wirklich da an und wird nicht hier im.

00:14:38: FĂŒr das fĂŒrs management quasi fĂŒrs Managen von der Organisation ausgegeben.

00:14:44: Ja zum Abschluss habe ich noch ein paar Fragen so an Dich privat als Person sozusagen wie stehst du dann zum Thema.

00:14:53: Nachhaltigkeit ja mir persönlich ist das sehr wichtig und da kann ich glaube ich fĂŒr fĂŒr an unsere Kollegen sprechen dass alle die hier arbeiten.

00:15:03: Auch sich bewusst fĂŒr eine Klimaschutzorganisation entschieden haben

00:15:08: wo die GehĂ€lter vielleicht nicht so hoch sind wie gesagt und Effizienz Versprechen gilt auch fĂŒr uns aber wo wir alle wirklich davon ĂŒberzeugt sind dass Klimaschutz

00:15:19: wichtig ist man merkt auch jetzt wieder die Temperaturen in Kanada sind so hoch wie nie zuvor.

00:15:26: WaldbrÀnde in Australien und 2000 Merkblatt sÀchlich im Alltag jeden sondern wieder und.

00:15:32: Das hat fĂŒr mich auch z.b. den Ausschlag gegeben vor einigen Jahren aus der Marktwirtschaft heraus in eine.

00:15:39: NGO in eine gemeinnĂŒtzige Organisation einzutreten und mich mehr und stĂ€rker dafĂŒr noch einzusetzen,

00:15:46: nachhaltig habe ich ja immer schon versucht zu leben nicht ist ja kein Fleisch besitze keine Autobastler hier in Berlin auch keine große Ausnahme ist aber auch da versuche ich,

00:15:58: wie sagt man so schön auf englisch practice what you preach wenn einem Nachhaltigkeit schon wichtig ist.

00:16:03: Und wenn man das schon versucht beruflich umzusetzen dann versuche ich das endlich auch in meinem privaten Leben so viel möglich umzusetzen und Sound haben ja.

00:16:11: Ja absolut aber da hast du es ja immer schon gesagt wer ist bin der Wunsch oder dieses GefĂŒhl das Interesse entstand irgendwie hĂ€ufig auch zuerst im privaten Bereich und dann merkt man ok es ist mir alltĂ€glich so wichtig ich möchte auch mit meiner Arbeitszeit irgendwie da.

00:16:26: Ein Beitrag zu leisten und genau bei dir ist es AtmosphĂ€re bei mir ist es jetzt eben grĂŒner-fliegen dass man sagt ich mag mich ja irgendwie noch ein bisschen

00:16:35: intensiver mit beschÀftigen nur dann eine Frage

00:16:40: der ist durchaus weiß ein bisschen kontrovers siehst du denn fliegen an sich und Nachhaltigkeit.

00:16:47: Vereinbar oder als vereinbar eine Frage eine Antwort die nicht ganz leicht zu geben ist also.

00:16:56: Fliegen und Nachhaltigkeit perse so liest du Nation jetzt ist schwierig weil das hast du ja fĂŒr ihn auch schon angedeutet fliegen geht perse mit Emissionen einher.

00:17:08: Und zwar nicht wenig weil die Distanzen hÀufig auch weiter sind.

00:17:14: Das ist ja klar kurz und ich hatten sollte man eh nicht wegen aber auch wenn man schon weiter weg geht dann muss man fliegen zur Zeit gibt’s dazu nur herkömmliche.

00:17:26: Treibstoff Kerosin USA CO2. Nicht gut fĂŒr das Klima das wissen alle und da kann man auch nichts beschönigen.

00:17:35: Was man aber schon machen kann ich dich ein wenig schon fliegen muss wenn ich schon von einer bekommen muss.

00:17:42: Weil meine Verwandtschaft in USA lebt und wenn ich sie sehen will gibt’s keine andere Möglichkeit.

00:17:50: Dann sollte man schauen es so CO2 effizient wie möglich zu machen wenn ich schon Emissionen verursachen soll ich sollte ich wenigstens versuchen.

00:17:59: Diese Emissionen so gering wie möglich zu halten und auch alle Maßnahmen zu greif zu ergreifen die zu einer Verringerung.

00:18:08: Beißen.

00:18:09: Und da ist dann der der der 3.. Auch noch an unserem Leitsatz erst untersuchen zu vermeiden also möglichst einfach einzelne FlĂŒge einfach gar nicht anzutreten.

00:18:20: Zweitens zu verringern wenn ich schon Pflege damit möglich Gewinn CO2 Footprint und 3. man auch versuchen wenn ich solche Missionen schon verursache dann sie wenigstens zu kompensieren.

00:18:33: Dann uns das also zu machen wie es in einer richtigen guten effizient nachher kompensation Stadt.

00:18:39: Ja wie siehst du denn die Zukunft des Fliegens kannst du dir vorstellen dass wir auf dem Weg sind und dass es mal irgendwann eine Möglichkeit geben wird,

00:18:47: tatsÀchlich nachhaltiger vielleicht auch mal irgendwann ohne CO2 Emission zu fliegen ja die Hoffnung sagt

00:18:54: und deswegen konnte ich fĂŒr ihn auch die Frage fliegen und Nachhaltigkeit auch nicht mit Ja beantworten da muss man ehrlich sein aber es gibt da durchaus Entwicklungen eine Möglichkeit wĂ€re z.b. elektrisches pflegen

00:19:07: ich weiß nicht inwiefern das tatsĂ€chlich im großen Stil möglich ist vielleicht auf Kurzstrecke Elektro.

00:19:16: Betriebene Flugzeuge gibt es in der Erprobung wĂ€re durchaus eine Möglichkeit im kleinen Maßstab fĂŒr lĂ€ngere Strecken gibt es zur Zeit die Entwicklung.

00:19:30: Von Systembau aviation fuels das sind nachhaltige Treibstoffe,

00:19:36: die aus nachhaltigen Quellen stammen die möglichst auch nachhaltig produziert sind da muss man wirklich ein bisschen aufpassen weil es durchaus möglich ist das,

00:19:45: Biokerosin gar nicht so nachhaltig ist also auch da muss man kritisch sein und schauen wie wir dann dieses Kerosin Kerosin erzeugt aber da gibt es durchaus Bestrebungen Entwicklungen.

00:19:57: Kerosin.

00:19:59: Nachhaltig herzustellen so das ist auch im Verbrauch nachhaltig zum dass man tatsĂ€chlich mit einem sehr sehr geringen kann footprints auch lĂ€ngere Strecken zurĂŒcklegen kann das ist.

00:20:10: In der Erprobung in der TĂŒrkenstraße zurzeit noch sehr teuer aber da gibt’s durchaus Hoffnung und dass es.

00:20:17: Könnte ich dich in Zukunft auch leichte zugĂ€nglich ist fĂŒr fĂŒr mehr Menschen ja das ist nĂ€mlich auch einer der GrundsĂ€tze wir gesagt haben nur dann macht es Sinn in Projekte oder ja,

00:20:28: quasi zu kompensieren also wenn ich gar nicht die die Hoffnung oder die Aussicht haben all das ist irgendwann der technologische Innovationen gibt und dass es sich verÀndert dann muss ich es eigentlich komplett abstellen einstellen einfach gar nicht mehr machen aber ja

00:20:42: schön dass du das auch so siehst das wĂ€re dass es da eine Perspektive gibt und Hoffnung gibt und das ist auch noch mal auf das Thema Kombination zurĂŒckzukommen tatsĂ€chlich es darf nur eine drĂŒcken

00:20:55: Lösung sein also eine BrĂŒcke auf dem Weg zu einer CO2 Freien oder zu einer niedrig CO2 Zukunft.

00:21:03: Und das ist diese Zukunft sollten wir anstreben und nicht sagen wir fliegen kompensieren und alles ist gut.

00:21:09: Das ist und das darf ja nicht sein das ist ja keine Ablasshandel und wenn man es bei uns macht schon mal gar nicht warum so Projekte tatsĂ€chlich eine Nutzen haben aber man sollte immer bestrebt sein das nur als BrĂŒcke zu sehen und immer in Zukunft,

00:21:22: eine tatsÀchlich nachhaltige Lösung anzustreben und auch Konversation nicht da nicht Halt zu machen sondern das Geld.

00:21:31: FĂŒr eine tatsĂ€chliche nachhaltige Entwicklung 68 Aussehen zu investieren denn nur da kommt mir tatsĂ€chlich weiter toll.

00:21:39: Finde das ist ein sehr schönes Schloss wart das werde ich aber auch genauso stehen lassen ich danke dir aus ganzem Herzen dass du dir Zeit genommen hast fĂŒr dieses GesprĂ€ch ich finde das war

00:21:48: super spannend ich habe wahnsinnig viel gelernt ich hoffe unsere zuhören ZuhörerInnen auch.

00:21:54: Ja wenn wir werden einfach mal die Verlinkung auf seiner Seite bei uns in die Shownotes packen soll dass man sich das alles da noch mal im Detail anschauen kann

00:22:02: und wer Fragen hat kann sich bestimmt sowieso an euch wenden an und sowieso auch wenn irgendwie was unklar ist aber wie gesagt ich fand

00:22:09: wahnsinnig spannend und hilfreich habe ganz viel gelernt ja und danke dir fĂŒr deine Zeit sehr schön vielen Dank.

00:22:18: Das war heute der zweite Teil des Interviews mit Edding von AtmosphÀr.

00:22:26: Damit auch der letzte Teil dieses Interviews.

00:22:29: Haben in dem wir sehr viel Spannendes gelernt haben ĂŒber die Arbeit von AtmosphĂ€re ĂŒber die Kalkulation von CO2 Emission und auch die kompensation ich hoffe ihr habt genauso viel gelernt wie ich fand es sehr spannendes GesprĂ€ch,

00:22:43: ja wenn euch die Folge im auch gefallen hat und ihr Lust habt mit uns gemeinsam die Welt des nachhaltigen Rises zu entdecken dann folgt uns gern auf spotify in der Podcast App eurer Wahl.

00:22:53: Und lass uns gerne Bewertung da damit uns auch andere Interessierte finden können und möglichst viele Menschen auch ihre Reisen nachhaltiger Gestalt.

00:23:01: Whitney condenser dich immer erreichen auf Facebook Instagram oder auf unserer Webseite grĂŒner – fliegen.de dann bis zum nĂ€chsten Mal.

00:23:09: Music.

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Dann lass es Deine Freunde wissen

Weitere Artikel

radio mit zeitung
10 Mai 2022
  ·  In eigener Sache
  ·  Presse
GruenerFliegen.de im Berliner Radio 94.3 rs2
Wie „gruener-fliegen.de“ funktioniert und worauf du achten kannst, um CO2-neutraler zu fliegen und auch FlĂŒge zu finden, die zum Teil gĂŒnstiger sind als solche mit hohem Verbrauch, das erfĂ€hrst du hier im Interview mit Big Moe und Gerlinde JĂ€nicke aus dem rs2 Studio in Berlin.
Magazin auf Tisch
05 Apr 2022
  ·  Presse
greenLIFESTYLE – nachhaltiger Fliegen
greenLIFESTYLE Magazin 02/2022: Nachhaltiger Fliegen – In ferne LĂ€nder reisen und fremde Kulturen entdecken, ist ohne Flug kaum umzusetzen. Etwas nachhaltiger geht es mit der unabhĂ€ngigen Online-Flugsuche gruenerfliegen.de.